• Technische Daten

  • 1

Generalsanierung 2016

In die neue Montafoner Kristbergbahn wurde zwischen 29. März 2016 bis 25. Mai 2016 ca. € 750.000,00 investiert. Hierbei wurde die gesamte Steuerungstechnik, Elektrotechnik und Bremstechnik, sowie die Gondel und der Abgang komplett erneuert. Durch die Kompletterneuerung konnte eine große Komfortsteigerung erreicht werden.

Alle Firmen haben sich besonders auf- und angenommen gefühlt und bestätigt, dass sie noch nie mit einer solchen Gastfreundschaft und Wertschätzung aufgenommen wurden. Die beteiligten Firmen und das gesamte Team der Montafoner Kristbergbahn unter der Leitung von Betriebsleiter Günter Säly und Betriebsleiterstellvertreter Roland Zudrell haben optimal miteinander kooperiert und diesen für die neue Montafoner Kristbergbahn großen Schritt erfolgreich und in der sehr sportlichen Zeit von ca. 2 Monaten ermöglicht.

Die beteiligten Hauptfirmen waren die Firma FREY Austria GmbHLudwig Steurer Maschinen und Seilbahnenbau GmbH & Co KG und Montafonerbahn Aktiengesellschaft.

Videos von der laufenden Generalsanierung:

Investitionen der vergangenen 2 Jahre

Wir investieren laufend in Qualitätsverbesserungen bei der Seilbahn, den Liftanlagen, der Beschneiung und beim Komfort. In den vergangenen 2 Jahren wurden über € 210.000,00 in die neuen WC-Anlagen bei der Berg- & Talstation, den Umkleide- und Depotraum bei der Bergstation und dem barrierefreien Eingang bei der Talstation investiert. Auch das familienfreundliche Skigebiet erhielt durch die Anschaffung eines leistungsstärkeren Pistenbullys, die Erweiterung der Beschneiungsanlage und besonders mit dem neuen kostenlos nutzbaren Übungsgelände, die "Silbis Winterwelt", mit Zauberteppich (Förderband) eine wesentliche Qualitätssteigerung.

Bilder: Technik, Revisionsarbeiten